Liebe Leser,

wir haben beschlossen, für alle Freunde in der Ferne die nicht mal schnell auf unserer Baustelle vorbeischauen können in einem Blog festzuhalten wie der Bau voranschreitet. Auch soll er Interessierten, die sich auf Hausfirmensuche befinden, einen Eindruck von der Baustelle und dem Bauen mit Akost vermitteln.

Viel Spaß beim Lesen!

23. Juni 2014

20. und 23. Juni - 36. und 37. Bautag

Es gibt in den letzten Tagen nicht so wahnsinnig viel zu berichten, da es innen mit dem Ausbau immer weiter ging und Wände, Dämmung und Abdichtfolie für die Dampfsperre sind nun wirklich nicht so unglaublich aufregend für Außenstehende. - für uns natürlich schon!


Heute gibt es allerdings gleich mehrere Neuigkeiten: 
1. Der Schornstein ist da! Der Schornstein ist da! (Die Bautür leider immer noch nicht, sie passte nicht mehr ins Auto.) 
2. Unsere beiden Zimmermänner haben Unterstützung von zwei Trockenbauern bekommen, die sich um das Innere des Hauses kümmern
3. Das Mäusegitter ist dran und die Verschalung am Entstehen. 


Das Wochenende haben wir uns viel mit Fußboden und Küchen auseinandergesetzt und diese Woche stehen noch so einige Entscheidungen an...

Morgen gibt's dann wahrscheinlich Bilder mit vieeeeeeeelen Kabels :)

Aufgeräumtes, halb verpacktes und gekehrtes Badzimmer

Dacbodenluke

Verpackter Lüftungsspion

Ein Teil des komplett verpackten Obergeschosses 
Beginn der Fassade mit Zimmermann und Mäusegitter (letzteres aber nur für gute Augen ;) )

Kommentare:

  1. Hallo Lena,

    ich erkenne das Mäusegitter :-) Freut mich, dass euer Schornstein nun doch so schnell noch aufgetaucht ist. Dann kann ja bald das Dach richtig eingedeckt werden.

    Dann können ja schon bald die Kabel und Wasserleitungen bei euch in die Wände.... Wahnsinn wie schnell das alles geht :-)

    Liebe Grüße,
    Rico

    AntwortenLöschen
  2. Mäsuegitter? Gehen bei diesen Holzhäusern Mäuse in die Wand??? Klingt ja furchtbar. Wollte eigentlich auich ein Schwedenhaus bauen... Und Boahhh ist das viel Plastik für ein Holzhaus, muss das so?
    LG Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rico,

      so wahnsinnig schnell wie diese Woche haben wir es lange nicht empfunden. Liegt wohl auch daran, dass die Jungs diese Woche zu 4. bzw 5. waren (samt Elektriker)
      Liebe Grüße

      Lena

      Löschen
  3. Liebe Isabell,

    Mäuse gehen eben nicht in die Häuser rein, wegen der Mäusegitter. Bei Steinhäusern kommen Mäuse genauso rein wie anderswo auch. Aber das Gitter ist zum Schutz, dass sie nicht zwischen Haus und Fassade kommen.
    Bei den heutigen Energiebsestimmungen bleibt das Plastik nun mal nicht aus. Es ist Luftdicht, was man sonst von keinem Stoff (Holz oder Steinwolle) behaupten kann. Aber immerhin besser als diese Styropordämmung die an den Steinhäusern außen befestigt wird und wo die Vögel drin wohnen.
    Schau mal auf www.bau-dein-schwedenhaus.de, dort werden Vorteile eines Holzhauses ganz gut deutlich finde ich.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lena,

    danke für die Antwort. Schon klar, die Vorteile des Holzhauses. Und es sieht ja am Ende auch total schick aus, euer Haus. Baut man in Norwegen genauso?

    Wollte ja eigentlich auch ein Massivholzhaus aus "echten" Balken - nur leider unerschwinglich. Wenn man von so einem hohen Ross kommt, dann erschrickt man erstmal über das Plastik; Wie lange hält eigentlich diese Plastefolie - da habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht...

    Ich denke aber, ich baue auch so ein schönes Haus.

    LG Isa

    AntwortenLöschen